Elektromechanische Fangvorrichtung

Doppelt wirkende Bremsfangvorrichtung

Bremsfangvorrichtung

Schienenbremse zum Abbremsen des Fahrkorbes in Aufwärtsrichtung

Sicherheitseinrichtung zur Erzeugung temporärer Schutzräume in der Schachtgrube oder im Schachtkopf

Doppelt wirkende Bremsfangvorrichtung

Richtungsabhängige Rollensperrfangvorrichtung für Schwerlastaufzüge

Richtungsabhängige Rollensperrfangvorrichtung

Richtungsabhängige Bremsfangvorrichtung für mittlere Geschwindigkeiten

Einfach wirkende Bremsfangvorrichtung

Richtungsabhängige Bremsfangvorrichtung für Gegengewichtsrahmen

Richtungsabhängige Bremsfangvorrichtung für Gegengewichtsrahmen

Lastwiegesystem

Lastwiegesystem für Modernisierung

Bremsvorrichtung gegen Übergeschwindigkeit der Kabine in Aufwärtsrichtung

Richtungsabhängige Bremsfangvorrichtung für hohe Geschwindigkeiten

Entwicklung von innovativen Lösungen und strenge Produktqualitätskontrolle sind Schlüsselfaktoren für Wittur-Sicherheitseinrichtungen.
Die Wittur-Produktpalette beinhaltet richtungsabhängige und -unabhängige Sperr- und Bremsfangvorrichtungen.
Schutzeinrichtungen für den Fahrkorb gegen Übergeschwindigkeit nach oben ebenfalls verfügbar.
Die Produkte sind sowohl für Neuanlagen als auch für Modernisierungen geeignet.
Elektromechanische Fangvorrichtung

GLSG-22U



GLSG-22U ist eine Fangvorrichtung mit mechanischen und elektrischen Komponenten.
Die Aktivierung der Fangvorrichtung erfolgt mittels Druckfeder; die elektrischen Komponenten werden für die Aufrechterhaltung des Standbyzustand eingesetzt.

WEITERLESEN
Doppelt wirkende Bremsfangvorrichtung

BSG-25P



  


WEITERLESEN
Bremsfangvorrichtung

CSGB 01 / 02 / 03



CSGB 01 / 02 / 03 sind eine Kombination aus Tellerfedern und Bremselementen, welche durch einen beweglichen Fangkeil aktiviert wird. Die Bremskraft ist über das Tellerfederpaket einstellbar. Die Montage erfolgt immer paarweise.

WEITERLESEN
Schienenbremse zum Abbremsen des Fahrkorbes in Aufwärtsrichtung

EBRA20



   

 

 

  • Geeignet für Aufzüge nach AufzR 95/ 16/ EG und EN 81-1
  • vorgesehen zum Bremsen in Aufwärtsrichtung
  • die Bremskraft wird durch zwei federbelastete Bremsschuhe erzeugt, die durch einen Elektromagneten offengehalten werden
  • Bremswirkung auf die Führungsschiene
  • Auslösung durch Signal vom Geschwindigkeitsbegrenzerschalter
  • übernimmt auch die Funktion einer Gleitführung am Fahrkorbrahmen
  • einfacher und schneller Anbau am Fahrkorbrahmen mit 3 Standardadaptern möglich



WEITERLESEN
Sicherheitseinrichtung zur Erzeugung temporärer Schutzräume in der Schachtgrube oder im Schachtkopf

HSG - HSK




Bei fehlendem Schutzraum in Schachtgrube oder Schachtkopf garantiert das HSG/ HSK in Übereinstimmung mit den Regeln der EN 81 temporäre Schutzräume für das Wartungspersonal.
 
Wenn die Schachttüre mit der Notentriegelung geöffnet wird, werden im Schacht gepufferte Anschläge zur Gewährleistung des temporären Schutzraums automatisch ausgeklappt.
  • Montage in der Schachtgrube oder im Schachtkopf möglich
  • entspricht den Anforderungen nach AufzR 95/16/EG (EN81)
  • entspricht den Anforderungen nach EN 81-21 für bestehende Aufzüge
  • Lösung für Gefährdung Nr. 14 der EN 81-80 (SNEL)
  • geeignet für jeden Aufzugstyp
  • vollautomatisch arbeitendes redundantes Sicherheitssystem mit Funktionsüberprüfung bei jeder Fahrt
  • Notentriegelung für alle gängigen Türmarken
  • Selbstüberwachung: ein- und ausschalten bei jeder Fahrt
  • montagefreundliche Lösung


WEITERLESEN
Doppelt wirkende Bremsfangvorrichtung

LADP



 .

WEITERLESEN
Richtungsabhängige Rollensperrfangvorrichtung für Schwerlastaufzüge

SGA-I-70



  • vorgesehen zum Fangen in Abwärtsrichtung
  • verschiedene Anlenkpunkte (oben oder unten) für Einrückgestänge möglich
  • geeignet für Schienenkopfdicken von 32 mm
  • ideal geeignet für schweren Lasten


WEITERLESEN
Richtungsabhängige Rollensperrfangvorrichtung

SGA 88735 / HKD 503-D



  • vorgesehen zum Fangen in Abwärtsrichtung
  • verschiedene Anlenkpunkte (oben oder unten) für Einrückgestänge möglich
  • geeignet für Schienenkopfdicken von 8 bis 19 mm
  • ideal geeignet für niederige und mittlere Lasten


WEITERLESEN
Richtungsabhängige Bremsfangvorrichtung für mittlere Geschwindigkeiten

SGB 01-02-03-05



  • vorgesehen zum Fangen in Abwärtsrichtung
  • die Bremskraft in Abwärtsrichtung wird durch Aufweitung des als Feder wirkenden Fangvorrichtungkörpers erzeugt
  • sehr großer Einsatzbereich (auch als Duplex-Anordnung lieferbar)
  • verschiedene Anlenkpunkte (oben oder unten) für Einrückgestänge möglich
  • optional: Gehäuse, Synchronisation, Geschwindigkeitsbegrenzerseilbefestigung, Sicherheitsschalter


WEITERLESEN
Einfach wirkende Bremsfangvorrichtung

USG-25P



  • vorgesehen zum Fangen in Abwärtsrichtung
  • innovatives und patentiertes System: die Bremskraft wird durch die Aufweitung des als Feder wirkenden Fangvorrichtungskörpers erzeugt
  • Einteilung der zulässigen Gesamtmasse in Teilbereiche, keine auftragsbezogende Einstellung erforderlich - Lagerhaltung von Volumstypen möglich
  • leichtes und exaktes Ausrichten zur Führungsschiene durch die komfortable, schwebende Aufhängung
  • Fangvorrichtungspaar
  • Fangrolleneinrückhebel
  • Große Auswahl an Zubehör, wie Gehäuse, Synchronisation, Geschwindigkeitsbegrenzerseilbefestigung oder Sicherheitsschalter


WEITERLESEN
Richtungsabhängige Bremsfangvorrichtung für Gegengewichtsrahmen

WCWSG 01-02-03-05



  • vorgesehen zum Fangen in Abwärtsrichtung
  • die Bremskraft in Abwärtsrichtung wird durch Aufweitung des als Feder wirkenden Fangvorrichtungkörpers erzeugt
  • sehr großer Einsatzbereich (auch als Duplex-Anordnung lieferbar)
  • verschiedene Anlenkpunkte (oben oder unten) für Einrückgestänge möglich
  • optional: Gehäuse, Synchronisation, Geschwindigkeitsbegrenzerseilbefestigung, Sicherheitsschalter


WEITERLESEN
Richtungsabhängige Bremsfangvorrichtung für Gegengewichtsrahmen

WCWSG 04/10



  • vorgesehen zum Fangen in Abwärtsrichtung
  • Bremskraft wird durch die Aufweitung des als Feder wirkende Fangvorrichtungskörpers erzeugt
  • leichtes Design: keine zusätzlichen Federn erforderlich 
  • kompakte Einheit einschl. Synchrinisierung für Gegengewichte
  • leichtes Ausrichten zur Führungsschiene durch den horizontal beweglichen Fangvorrichtungskörper möglich
  • Befestigungsplatten für Montage z.B. am Seitenträger, Rolleneinrückhebel inkl. Führungsplatte
  • Große Auswahl an zusätzlicher Ausstattung, wie Gehäuse, Synchronisation, Geschwindigkeitsbegrenzerseilbefestigung oder Sicherheitsschalter


WEITERLESEN
Lastwiegesystem

WLWD



WLWD wiegt die Last im Fahrkorb.

WLWD wird unter dem Fahrkorb montiert und ist auch für Neuanlagen geeignet.
  • angepasst an die Wittur-Fahrkorbrahmenreihe WCF und WLF
  • Versorgungsspannung beträgt 24 VDC
  • die Ausgänge sind sowohl als 24 V Schaltausgänge (Leerlast, Volllast, Überlast) und auch als Spannungs- (-10 bis +10 V) und Stromausgänge (0 bis 20 mA) ausgeführt
  • Verstärker ist in IP20 und IP54 Ausführung lieferbar
  • geringe Einbaumaße
  • breiter Leistungsbereich
  • Anschlussmöglichkeit für Verstärkerbox (24 VDC oder 110/230 VAC Versorgung

WEITERLESEN
Lastwiegesystem für Modernisierung

WLWD-M




WLWD-M wiegt die Last im Fahrkorb.

WLWD-M wird auf dem oberen Träger des Fahrkorbrahmens montiert, deshalb ist es die perfekte Lösung für Modernisierung.
 
  • universelles System auch zum nachträglichen Einbau sehr gut geeignet
  • Versorgungsspannung beträgt 24 VDC
  • die Ausgänge sind sowohl als 24 V Schaltausgänge (Leerlast, Volllast, Überlast) und einem Stromausgang (0 bis 20 mA proportional der gemessenen Last) ausgeführt
  • bei Verwendung einer Zusatzplatine ist es möglich, die Lastwiegeeinheit mit 110/230 VAC zu versorgen; die Schaltausgänge (Leerlast, Volllast, Überlast) sind dann potentialfreie Relaiskontakte
  • geringe Einbaumaße
  • breiter Leistungsbereich, da weitgehend nennlastunabhängig
  • Schutzart IP20


WEITERLESEN
Bremsvorrichtung gegen Übergeschwindigkeit der Kabine in Aufwärtsrichtung

WGRB04




Die WGRB04 ist eine Bremsvorrichtung gegen Übergeschwindigkeit der Kabine in Aufwärtsrichtung. Sie wirkt auf die Kabinenführungsschienen und verringert die Geschwindigkeit des Fahrkorbs entsprechend der Vorschrift EN81-1:1998 Kapitel 9.10.
Die Bremskraft wird über vorgespannte Tellerfedern am Gegenkeil begrenzt. Wird der Bremskeil zu weit eingerückt, werden die Tellerfedern am Gegenkeil zusammengedrückt und so die Bremskraft limitiert.
Die Einstellung ist werkseitig auf den jeweiligen Belastungsfall unter Berücksichtigung der Schienenangaben abgestimmt und plombiert.


WEITERLESEN
Richtungsabhängige Bremsfangvorrichtung für hohe Geschwindigkeiten

WSGB 04/10



  • vorgesehen zum Fangen in Abwärtsrichung
  • Bremskraft erzeugt durch Tellerfedern - gespannt über einen Bremskeil
  • Schienenschonendes Fangverhalten
  • Geeignet vor allem für hohe Geschwindigkeiten
  • Werkseinstellung entsprechend Aufzugsdaten



WEITERLESEN
Show toolbox
This site uses cookies. By continuing to browse the site, you are agreeing to our use of cookies.